Leistungen

Vor Beginn der Behand­lung wer­den unse­re pri­vat­ver­si­cher­ten Pati­en­ten in Form einer schrift­li­chen Hono­rar­ver­ein­ba­rung über unse­re Pri­vat­prei­se in Kennt­nis gesetzt. Da wir nicht wis­sen in wel­cher Höhe die ein­zel­nen Ver­si­che­run­gen bereit sind Heil­mit­tel zu erstat­ten, soll­te sich jeder Ver­si­cher­te selbst bei sei­ner Ver­si­che­rung dar­über infor­mie­ren.

Unse­re Prei­se sind stets unter­halb des 2,3 -fachen Sat­zes der VdeK. Trotz­dem ver­su­chen ein­zel­ne Ver­si­che­rer die vol­le Kos­ten­er­stat­tung zu ver­wei­gern. Soll­ten Sie Pro­ble­me bei der Erstat­tung der ver­ein­bar­ten Sät­ze haben spre­chen Sie uns an.

Schlie­ßen Pati­ent und Pra­xis­in­ha­ber eine Hono­rar­ver­ein­ba­rung für eine kran­ken­gym­nas­ti­sche Behand­lung ab, muss die pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung des Pati­en­ten die Höhe der ver­ein­bar­ten Ver­gü­tung akzep­tie­ren. Dies gilt nur dann nicht, wenn der Pati­ent selbst mit sei­ner pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­rung nied­ri­ge­re Ver­gü­tungs­sät­ze ver­trag­li­ch ver­ein­bart hat. Dies kommt bei­spiels­wei­se häu­fi­ger bei Ver­trä­gen von pri­vat kran­ken­ver­si­cher­ten Stu­den­ten vor.

Gera­de in den letz­ten Mona­ten ist die­ses The­ma aktu­el­ler denn je: Immer häu­fi­ger ver­su­chen Pati­en­ten, Abset­zun­gen ihrer pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­rung gegen­über den Phy­sio­the­ra­peu­ten zu rekla­mie­ren. Immer häu­fi­ger wird dabei durch die Ver­si­che­rung der Ein­druck erweckt, der Pra­xis­in­ha­ber hät­te eine über­durch­schnitt­li­ch hohe Ver­gü­tung abge­rech­net.

Häu­fig erfol­gen die Abset­zun­gen durch die pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­rer zu Unrecht, so die Rechts­auf­fas­sung des zustän­di­gen Rich­ters beim Amts­ge­richt Köpe­nick. Nach des­sen Auf­fas­sung ist allein ent­schei­dend, was im Behand­lungs­ver­trag zwi­schen Pra­xis­in­ha­ber und Pati­en­ten ver­ein­bart wur­de, denn die­se Ver­ein­ba­rung bin­det die pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung und ver­pflich­tet sie zur Zah­lung der zwi­schen dem Pati­ent und dem Behand­ler vor­ab ver­ein­bar­ten Ver­gü­tung.

Wei­te­re Infos zu den orts­üb­li­chen Prei­sen für Heil­mit­tel und der Erstat­tung durch die Ver­si­che­rer erhal­ten sie auch unter den unten ste­hen­den Links:

Wir suchen Verstärkung

Physiotherapeut/in (m/w/d)

Neue Präventionskurse

Herz-Kreislauf Kurs ab   12.09.2022

Rückenschule Kurs ab   14.09.2022

Osteoporose   Kurs ab   15.09.2022

 

Anmeldungen finden Sie unter dem Reiter Leistungen / Prävention nach §20.

 

Hier finden Sie uns

Vital Zentrum für Physiotherapie

Früh und Gottwald GmbH
Bahnhofstr. 3
74858 Aglasterhausen

Terminvereinbarungen

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter:

 

Tel: 06262 - 9185521

Fax: 06262 - 9185522

 

Termine müssen 24 Stunden vorher abgesagt werden. Wenn dies nicht der Fall ist, behalten wir uns vor, Ihnen den Termin privat in Rechnung zu stellen.

Nicht rechtzeitig abgesagte Termine können mir gemäß § 615 BGB privat mit pauschal 25 Euro pro 20-minütiger Therapieeinheit in Rechnung gestellt werden.

 

Telefonsprechzeiten

Montag-Freitag: 08.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten

Montag:          07.00 - 19.00 Uhr

Dienstag:        08.00 - 20.00 Uhr

Mittwoch:        08.00 - 20.00 Uhr

Donnerstag:    07.00 - 20.30 Uhr

Freitag:           07.00 - 19.00 Uhr

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Vital Zentrum für Physiotherapie Früh & Gottwald GmbH